• 626 Besuche
Kategorien

miVinum Commerce — ein Projekt der AKMC Unternehmensberatung

Mein Name ist Andreas Kohl und ich möchte mich — als Initiator des Projekts Weinhandel 2.0 und Gründer von miVinum Commerce (mivinum.com) — nachfolgend kurz vorstellen und auch auf meine Motivation für das Projekt eingehen.


Herkunft und Ausbildung

Das Licht der Welt habe ich im Wein- und Ferienort Leiwen an der Mosel (leiwen.de) erblickt. Idyllisch gelegen an einer der schönsten Moselschleifen und ganz im Zentrum der Mittelmosel zwischen Trier und Bernkastel-Kues. Hineingeboren in eine uralte Winzerfamilie, deren Ursprünge sich über mehr als 400 Jahre bis hin zum Stammvater Jonis Weis (*1580) zurückverfolgen lassen.

Meine gesamte Kindheit und Jugend habe ich im Weingut meiner Eltern verbracht. Nach Abitur in Trier und Wehrdienst in Daun habe ich dann ab dem Jahr 1987 Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Wirtschaftsinformatik an der Universität Trier (uni-trier.de) studiert. Nach erfolgreichem Abschluss als Diplom-Kaufmann (mit Schwerpunkt Marketing und Wahlfach Wirtschaftsinformatik) habe ich im Jahr 1994 der Heimat dann zunächst den Rücken gekehrt, um mein Glück in der Ferne zu suchen.


Berufsstationen und Erfahrungen

Nach dem Studium war ich ab 1995 zunächst einige Jahre sehr erfolgreich im B2B-Vertrieb von Business Intelligence-Lösungen im gesamten DACH-Raum bei Bureau van Dijk (bvdinfo.com) in Frankfurt am Main tätig.

Anfang 1999 habe ich dann unter dem Namen MediaCare (heute: Socoto, socoto.com) mein erstes Internetprojekt und Start-up in Trier & Köln gestartet. Ziel des Unternehmens war die Entwicklung einer vollständig webbasierten Marketing Management- und Web-to-Print-Lösung für die Automobilwirtschaft unter dem damaligen Namen OLGA („OnLine Generated Advertising“).

Nach dem Ausstieg bei Socoto war ich ab Ende 2004 bei der Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group (peter-schmidt-group.de) in Frankfurt am Main als Director für Product Management und Business Development der Softwarelösung iBrams (ibrams.com, heute Teil der Wedia Group) zuständig, einer All-in-one-Lösung zur Schaffung von Markenerlebnissen für Unternehmen.

Ab dem Jahr 2006 folgte dann eine mehrjährige Phase mit freiberuflichen Projekten und Interims-Tätigkeiten in verschiedenen Digitalagenturen, IT-Unternehmen und Internet Start-ups, in der ich mein digitales Know-how in vielen relevanten Bereichen erweitern konnte.

Ab 2013 folgten dann weitere Berufsstationen bei den folgenden Unternehmen:

  • Hurra Communications, Stuttgart (hurra.com)
    > Performance Marketing Solutions
  • Searchmetrics, Berlin (searchmetrics.com)
    > Enterprise Search & Content Marketing
  • noeske netsolutions, Bad Homburg (noeske.de)
    > Document Management & Workflows
  • Martec Group, Offenbach (martecgroup.com)
    > Strategic Intelligence & Market Research
  • ChannelAdvisor, Berlin (channeladvisor.com)
    > E-Commerce & Marketplace Solutions

Mit insgesamt 25 Jahren Digitalerfahrung bin ich aktuell unter dem Namen AKMC Unternehmensberatung (akmc.de) als selbständiger Consultant & Digital Expert in Frankfurt am Main tätig.

Ich habe mich dabei ganz auf die Themen Neue Medien & Technologien im Kontext von Marketing, Vertrieb & Service spezialisiert und berate und unterstütze u.a. Startups & Innovation Labs von Großunternehmen bei der Entwicklung von digitalen Produkten aller Art.


Motivation für miVinum Commerce

Aufgrund meiner Historie als Winzersohn und meinen langjährigen Tätigkeiten und vielfältigen Erfahrungen in und mit diversen Tech-Unternehmen & Startups, die mir ein umfassendes Know-how im Zusammenhang mit innovativen Webanwendungen eingebracht haben, ist bei mir zuletzt immer stärker die Erkenntnis gereift, das über die Jahrzehnte erworbene Know-how in ein digitales Produkt für Winzer einfließen zu lassen.

Mitte 2018 entstand daraus die konkrete Idee, den immer noch sehr traditionell und analog betriebenen Weinhandel mit ganz neuen Ansätzen und einer vollständig webbasierten Anwendung zu revolutionieren.

Ziel ist die Bereitstellung einer innovativen Plattform für Winzer, über die alle relevanten Marketing- und Vertriebsaktivitäten eines typischen Weinguts vollständig digital abgewickelt werden können.

Für das Projekt wurde dann „mivinum“ als Name für die Lösung bzw. Plattform gewählt. Am 19.07.2019 erfolgte die Eintragung als Wort- und Bildmarke beim Deutschen Patent und Markenamt (DPMA) in München unter der Registernummer 30 2019 223 549 (für „alkoholische Getränke“ und weitere relevante Schutzklassen).

miVinum Commerce befindet sich aktuell in der Entwicklungs- und Gründungsphase und ist offen für Anwender, Partner und Investoren, die sich für die digitale Transformation der Weinwirtschaft bzw. den Weinhandel 2.0 begeistern können.

Frankfurt am Main · Januar 2020

Andreas Kohl

Diplom-Kaufmann
Consultant & Digital Expert
AKMC Unternehmensberatung

Sprache
%d Bloggern gefällt das: